Praxisgemeinschaft Psychologischer Psychotherapeuten
  Hans-Werner Firmenich                          Ralf Jostes                         Jonas Kersken                                                  

Aktuelles (zuletzt erneuert 08.04.2019)

Auf dieser Seite möchten wir über Neuigkeiten in unserer Praxis und wichtige Informationen und Entwicklungen im Bereich der Psychotherapie berichten.


Informationen zum Thema Psychotherapie von der Bundespsychotherapeutenkammer:


wege-zur-psychotherapie.org


Wir sind gerade dabei unsere Diagnostik komfortabler und umfassender zu gestalten, indem wir zunehmend von den paper-pencil-Fragebögen auf elektronisch gestützte Verfahren umstellen.

Leider sind wir aus Kapazitätsgründen immer wieder gezwungen, Therapieanfragen abzuweisen und nach den drei erfolgten Sprechstundenterminen, die beratenden Charakter haben, auf die Terminservicestelle der KV (kassenärztliche Vereinigung) zu verweisen. Diese vermittelt in der Regel innerhalb von 4 Wochen einen Therapieplatz. Allerdings kann hier die Therapeutin/der Therapeut nicht frei gewählt werden.

Inwieweit die Neuerung der Möglichkeit der Videotelefonie in der Psychotherapie (ab April 2019) genutzt werden kann, wird sich in der nächsten Zeit zeigen.


Wir hoffen, daß Sie alle gut in das neue Jahr gestartet sind. Seit dem 01.01.2019 sind wir wieder "zu dritt". Herr Jonas Kersken ist ab sofort in der Praxis tätig und wir freuen uns sehr.


Wir wünschen allen (ehemalige und aktuelle Patienten sowie Kollegen) ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Jahreswechsel

 

 

 

 

Geänderte telefonische Erreichbarkeit

In den nächsten Wochen können Sie uns Montags bis Donnerstags 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr erreichen.

Auf unserer Seite "Psychosoziale Hilfen" stellen wir Links zu Webseiten lokaler Anbieter vor.

 

Neurofeedback

Ab sofort bieten wir Neurofeedback nach der Othmer-Methode an.

Es wird hierbei symptomorientiert mit den sogenannten ILF (Infra Low Frequencies), also besonders niedrigen Frequenzen gearbeitet, die einen Einfluss auf Beruhigung und Erregung der Netzwerke im Gehirn ausüben.

Behandlungsbereiche sind Bindungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, Posttraumatische Belastungsstörungen, AD(H)S, Depressionen, Burn-Out, chronische Schmerzen und Missempfindungen, Kopfschmerzen und Migräne. Nähere Informationen folgen in Kürze. Siehe auch unsere Seite "Leistungen".



Datenschutzverordnung

Auch wir sind von den neuen Datenschutzverordnungen betroffen und haben einen Aushang mit näheren Informationen in unserem Wartebereich.

 

Psychotherapeutische Sprechstunde

Die seit 01.04.2018 bestehende Möglichkeit der psychotherapeutischen Sprechstunde mit maximal 3 Sitzungen a 50 Minuten gedacht als schnelleren Zugang zur Psychotherapie ohne große Wartezeit führt leider immer wieder zu Enttäuschungen, da manche Patienten davon ausgehen, dass dieses Angebot direkt in eine Richtlinienpsychotherapie übergeht. Das ist leider nicht der Fall, da die Kapazitäten für eine Psychotherapie sich dadurch nicht erhöht haben. Das Angebot ist gedacht als Möglichkeit, in einem ersten Schritt zeitnah abzuklären ob eine Psychotherapie sinnvoll und notwendig ist oder andere Maßnahmen und Unterstützungen (z.B. fachärztliche Behandlung, Beratungsstelle, Selbsthilfegruppe o.ä.)  sinnvoll sind. Auch ist es dazu gedacht, in einem ersten Schritt festzustellen, ob eine behandlungsbedürftige psychische Erkrankung vorliegt. Falls dies der Fall ist, gibt es die Möglichkeit, eine Bescheinigung auszustellen, mit der zeitnah über die Therapieplatzvermittlung der Kassenärztlichen Vereinigung ein Behandlungs- oder therapieplatz zugewiesen werden kann. Dies sowohl bei einem Facharzt wie auch bei einem Psychotherapeuten. Näheres können sie im persönlichen Gespräch erfahren. Auch wenn wir bemüht sind Sprechstundentermine zeitnah anzubieten kann es dennoch, da auch unsere Kapazitäten begrenzt sind, zu gewissen Wartezeiten kommen. Wir bemühen uns aber in dringenden Fällen einen zeitnahen Termin zu vergeben .

Weggang 

Frau Elke Sievers-Leser hat zum 01.08.2018 ihren Kassensitz aufgegeben und genießt nun ihren wohlverdienten Ruhestand. Über 35 Jahre lang war sie für ihre Patientinnen/Patienten da und hat viele Menschen über einen langen Zeitraum begleitet. Auch wenn sie und ihr Lachen uns fehlen werden, wünschen wir ihr natürlich eine schöne, ereignisreiche, erholsame Zeit mit vielen neuen Abenteuern.

Wir werden in den nächsten Monaten eine neue Kollegin/einen neuen Kollegen im Praxisteam begrüßen und werden zeitnah informieren.

 

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!